Schnelllaufspindeln kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Drehzahlen einer Werkzeugmaschine und die daraus resultierenden Schnittgeschwindigkeiten für eine Bearbeitung nicht ausreichen, was oft bei älteren Modellen der Fall ist.

Durch die 1:5 Übersetzung der BENZ Schnelllaufspindel und einer maximalen Drehzahl von 40.000 1/min lassen sich nicht nur Zeiteinsparungen in der Bearbeitung realisieren, sondern es wird insbesondere die Hauptspindel der Maschine geschont. Serienmäßig verfügt die Schnelllaufspindel über Mantelkühlung, optional kann sie mit innerer Kühlmittelzufuhr mit bis zu maximal 100bar betrieben werden. Die spezielle Lagerung und Abdichttechnik der Schnelllaufspindel sorgen für eine geringere Wärmeentwicklung. Somit ist die Maßhaltigkeit bei längeren Bearbeitungszyklen garantiert. Die hohe Laufruhe und Rundlaufgenauigkeit in Kombination mit der maximalen Spindelfestigkeit und einer geringen Wärmeentwicklung gewährleisten ein breites Einsatzspektrum für Bohr- und leichte Fräsoperationen.

Kontakt
Social Media